Freudentaler Jahrmarkt

"All' Schaltjohr ämol"

Unter diesem Motto fand am 24. Februar 2020 der traditionelle „Freudentaler Johrmarkt“ statt.

Mit seinen 450 Einwohnern verläuft das Leben im urig-ländlichen Ortsteil Freudental meistens recht beschaulich.

Wenn aber jedes vierte Jahr am Rosenmontag die Altweibermühle in Betrieb geht, zum Hammeltanz gerufen wird und Ochsenaugen durch die Luft fliegen, verwandelt sich das idyllische Dorf in eine bunte Narrenhochburg. 

Für Stimmung und Unterhaltung sorgen ausgefallene Attraktionen und Aktivitäten sowie kuriose, rustikale Preise. Wo sonst kann man heute noch einen Nachttopf ersteigern?

Und natürlich muss an diesem besonderen Tag auch niemand durstig oder gar hungrig nach Hause gehen. Für das leibliche Wohl sorgen viele verschiedene Stände, Bars sowie das von Familie Schädler/Bücheler geführte und für seinen feinen Kuchen bekannte Traditionscafé „Café Tilli“.

Familie Schädler hatte dieses Jahr den großherzigen Entschluss gefasst, den Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs an unsere FOXies zu spenden. Gesagt, getan: Es wurde die Garage herausgeputzt, ein Zelt aufgestellt, Preislisten gedruckt und zwischen Fasnachtswimpeln und Luftballons prangte ein großes Banner: 

„Wir spenden für die FOXies“

Dank unserer lieben Familie Schädler, den fleißigen Kuchenbäckern, den vielen Helfern und allen Unterstützern und Gönnern gingen ganze 40 Kuchen über die Theke in den Bauch des FOXG1-Sparschweins.

Der Wettergott tat sein Übriges dazu, so dass am Ende über 3.000 € eingenommen wurden, die nun der Forschung zu Gute kommen. Es war ein großartiger Tag – für alle Närrinnen und Narren und zweifelsfrei für alle FOXies. Wir sagen von ganzem Herzen DANKE ❤️

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email